Kannst du mich verstehen?

Ich vermisse dich so sehr. Aber wir können nicht mehr zusammen kommen. Du liebst mich sehr wenig bis gar nicht mehr und ich dich eben falls. Trotzdem vermisse ich dich. Trotzdem tuts mir oft weh. Du sagst ich habe an unsere kapputte Beziehung schuld. Ich glaube das nicht. Denn ich habe oft versucht, dass es besser wird. Ich wollte doch, dass wir enger zusammen kommen. Jedes Mal wenn ich meine schwäche gezeigt habe, hast du weiter gemacht. Du hast nicht aufgehört obwohl ich wiederholte das es sehr hart ist für mich. Ich habe dann mein vertrauen verloren, habe mich zurück gezogen wie ein Mädchen. Ich habe dann taktiert. Dann hab ich so getan, als du mir nichts bedeutest! Dann kams du wieder an. Warst nicht so aggressive zu mir. Warst so nett und lieb. Hast gezeigt, dass es dir Leid tut. Es fiel mir schwer mich wieder mit dir einzulassen. Ich brauchte Zeit. Ich brauchte viel Zeichen von dir. Geborgenheit, Liebe, Zärtlichkeit. Sehr viel. Doch bis zu eine bestimmte Schritt gings du vor, aber weiter nicht. Ich war verwirrt. Ich dachte ich bin dir vllt nur wichtig, aber mehr nicht. Nicht liebe. Sondern nur eine alte schöne Gedanke die du nicht verlieren wolltest. So hab ich es jedes Mal empfunden. Denn, ich habe oft darauf angesprochen das Sachen von dir aus kommen soll. Damit ich wieder dir vertrauen kann. Damit ich wieder mein Herz dir ganz öffnen kann. Ohne das ich angst haben muss <3. Es kam aber nie. Wieso nicht? Weil keine Liebe da war. Aber mein zurückhalten hat sich dann gelohnt. Denn dann habe ich auch noch herausgefunden, weswegen du den Schritt nicht gemacht hast. Weil du langsam dich in einen andern Verliebt hast. Hast selbst aber schwer zugegeben. Ich habe oft bemerkt. Wir hatten auf einmal Streit. Auf einmal nicht. Auf einmal war wieder streit, was ich an dir liebte hat dich nun auch genervt. Ich habe es bemerkt. Aber wenn ich versucht habe dich damit an zu sprechen war nicht gut. Denn ich werde dann angemacht. Meine Urteile und sonstiges was ich sagte, hast du nicht verstanden warum ich das gesagt habe. Du fühlst dich immer attackiert. Dabei hab ich mich jedes Mal nur gefragt "Wieso?". Genau die Frage wieso du dich so verhälst, warum du sofort genervt bist und mich anmachst. Sachen sagst, die mir weh tun. Oft hab ich wiederholt, aber trotzdem hast du es auch wiederholt. Ich war oft traurig, oft sauer. Ich wusste nicht was ich tun sollte. Aber das ist auch kein wunder. Denn du warst ja in ein andern verliebt. Ich fragte was das gebrochene Herz sein sollte. Du hast gesagt es ist nichts weiter. Dabei war es an ihn gerichtet. Wieso hast du mich nicht losgelassen, wenn du auf einer schrägen Weg gehst. Obwohl du wusstes, dass einer von uns sich nachher verletzt werden kann. Jetzt bin ich hier alleine, mit einer ewige Liebe. Seit verfickte ein Jahr kann ich dich immernoch nicht vergessen. Jeden Tag sehne ich mich nach dir. Jeden Tag denk ich an dich und gucke nach dir. Aber jeden Tag qualvoll.. versuche dich anzusprechen.. aber ich kannst nicht... denn du hast mein Herz verletzt du hast mein vertrauen weggenommen.. und du... du bist nie gekommen, um mir mein Herz zurück zu geben...

19.11.08 14:25

Letzte Einträge: Einmal Verliebt, Endlose Schmerz & Kummer..

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen