Einmal Verliebt, Endlose Schmerz & Kummer..

Ich habe sie heute wieder gesehen. Ich dachte es ist endgültig vorbei. Keine Gefühle und so, aber es war leider nicht so. Das Mädchen liebte ich nicht mehr, dachte ich. Aber doch wars leider so nicht. Wieder Gefühle sprangen aus mir als ich sie sah. Gott, verdammt. Ich wünschte ich wär nicht mehr verliebt bzw. in eine andere. Denn ich leide Tag und Nacht darunter. Zum Kotzen.

Es fällt mir sogar schwer andere kennen zu lernen, weil ich zu sehr an sie denke. Scheiße, ich gehe so sehr daran kapputt..

3.4.09 12:38, kommentieren

Kannst du mich verstehen?

Ich vermisse dich so sehr. Aber wir können nicht mehr zusammen kommen. Du liebst mich sehr wenig bis gar nicht mehr und ich dich eben falls. Trotzdem vermisse ich dich. Trotzdem tuts mir oft weh. Du sagst ich habe an unsere kapputte Beziehung schuld. Ich glaube das nicht. Denn ich habe oft versucht, dass es besser wird. Ich wollte doch, dass wir enger zusammen kommen. Jedes Mal wenn ich meine schwäche gezeigt habe, hast du weiter gemacht. Du hast nicht aufgehört obwohl ich wiederholte das es sehr hart ist für mich. Ich habe dann mein vertrauen verloren, habe mich zurück gezogen wie ein Mädchen. Ich habe dann taktiert. Dann hab ich so getan, als du mir nichts bedeutest! Dann kams du wieder an. Warst nicht so aggressive zu mir. Warst so nett und lieb. Hast gezeigt, dass es dir Leid tut. Es fiel mir schwer mich wieder mit dir einzulassen. Ich brauchte Zeit. Ich brauchte viel Zeichen von dir. Geborgenheit, Liebe, Zärtlichkeit. Sehr viel. Doch bis zu eine bestimmte Schritt gings du vor, aber weiter nicht. Ich war verwirrt. Ich dachte ich bin dir vllt nur wichtig, aber mehr nicht. Nicht liebe. Sondern nur eine alte schöne Gedanke die du nicht verlieren wolltest. So hab ich es jedes Mal empfunden. Denn, ich habe oft darauf angesprochen das Sachen von dir aus kommen soll. Damit ich wieder dir vertrauen kann. Damit ich wieder mein Herz dir ganz öffnen kann. Ohne das ich angst haben muss <3. Es kam aber nie. Wieso nicht? Weil keine Liebe da war. Aber mein zurückhalten hat sich dann gelohnt. Denn dann habe ich auch noch herausgefunden, weswegen du den Schritt nicht gemacht hast. Weil du langsam dich in einen andern Verliebt hast. Hast selbst aber schwer zugegeben. Ich habe oft bemerkt. Wir hatten auf einmal Streit. Auf einmal nicht. Auf einmal war wieder streit, was ich an dir liebte hat dich nun auch genervt. Ich habe es bemerkt. Aber wenn ich versucht habe dich damit an zu sprechen war nicht gut. Denn ich werde dann angemacht. Meine Urteile und sonstiges was ich sagte, hast du nicht verstanden warum ich das gesagt habe. Du fühlst dich immer attackiert. Dabei hab ich mich jedes Mal nur gefragt "Wieso?". Genau die Frage wieso du dich so verhälst, warum du sofort genervt bist und mich anmachst. Sachen sagst, die mir weh tun. Oft hab ich wiederholt, aber trotzdem hast du es auch wiederholt. Ich war oft traurig, oft sauer. Ich wusste nicht was ich tun sollte. Aber das ist auch kein wunder. Denn du warst ja in ein andern verliebt. Ich fragte was das gebrochene Herz sein sollte. Du hast gesagt es ist nichts weiter. Dabei war es an ihn gerichtet. Wieso hast du mich nicht losgelassen, wenn du auf einer schrägen Weg gehst. Obwohl du wusstes, dass einer von uns sich nachher verletzt werden kann. Jetzt bin ich hier alleine, mit einer ewige Liebe. Seit verfickte ein Jahr kann ich dich immernoch nicht vergessen. Jeden Tag sehne ich mich nach dir. Jeden Tag denk ich an dich und gucke nach dir. Aber jeden Tag qualvoll.. versuche dich anzusprechen.. aber ich kannst nicht... denn du hast mein Herz verletzt du hast mein vertrauen weggenommen.. und du... du bist nie gekommen, um mir mein Herz zurück zu geben...

19.11.08 14:25, kommentieren

ACHTUNG: Bevor Sie es lesen beachten sie dies: Sie werden bemerken das manche Namen komisch klingeln. Das liegt daher, dass die meist genannte Namen im Text erfunden sind, da es um Datenschutz handelt.

 

Eine Liebe beginnt Part 1

Ich habe mich zum ersten Mal verliebt. Ich meine so richtig. Ich sah sie.. und es passierte einfach so. Am Anfang, klar check man das nicht, aber wir mir war klar das es ein wunderbares Mädchen ist. Genau am 04.01.2007 lernte ich sie kennen. Komischerweise redete ich sie mit "STOP!!!" an. Ich dachte, "Scheiße man, soviele Mädchen tauchen und soviele Mädchen verschwinden aus meiner Blickfeld. Und das täglich." und somit wollte ich diese eine Person nicht verlieren. Ob das schon Liebe war, weiß ich nicht. Wir lernten uns kennen. Jiibii. heißt sie. Sie scheint ein gut gelauntes Mädchen zu sein. Zu mindest hatte ich viele unbewusste Gründe, warum ich gern mit ihr Zeit verbringen wollte. Nach ne Zeit hab ich bemerkt, dass sie auch anfing mich zu mögen oder vielleicht war das auch nur das Gefühl was den Tag so herrlich machte. Aber egal, ich versuchte trotzdem und fragte wie so wohl finde wenn ich mein Herz ihr schenk. Damit war gemeint Knuddels.de Die Funktion in Chat die wo man sein Herz vergeben kann. Sie nahm es an. Das Tolle war ja auch, dass sie ihr Herz mir auch verschenkt hat.

Naja der Tag ging leider zu ende. Viel zu schnell. Die nächsten Tagen fühlte ich mich ihr immer mehr angezogen. Eines Tages als wir beide Online waren, hab ich gemerkt, dass sie zu sehr beschäftigt war. Ich habe auch gesehen, dass sie ein Junge beschäftigte. Ich merkte das ich eifersüchtig bin. Was mir klar machte, dass ich langsam für sie Gefühle habe und auch einwenig schmerz fühlte. Ich dachte mir, dass sie wohl kein Platz für mich habe. Kann ja sein. Ich weiß, dass sie keinen Freund hat, aber ich habe auch nie ein Mädchen "Ich habe keinen Freund, aber bin verliebt." sagen hören. Naja die Gedanken war schlimmer als Eifersucht. Es bereitete mir Schmerzen im Herzen. Ich wusste das ich sie wirklich nicht verlieren will. Aber ich kann sie auch nicht dazu zwingen, dass sie mehr Zeit mit mir verbringt als mit andere. Ich ging off. Ich wollte gern wissen ob sie mich gehen lässt. Ja sie tat es aber ich kann damit nichts beurteilen. Denn ich sagte ja selbst, dass ich gehe und sie kann ja daraus nicht erkennen ob es Hilferufe waren. Nachdem ich Offline ging, müsste es ungefähr Mittanacht gewesen sein. Ich legte mich ins Bett aber bedeckte mich nicht mit meiner decke. War mit Gedanken bei ihr. Nach ca viertel Stunde konnte ich nicht mehr. Ich ging wieder Online und schrieb sie an. Aber mein Grund war was anderes. Ich fühlte, dass sie ein Problem hat. Ich fühlte, dass sie irgendwas fertig macht und dass sie Hilfe braucht. Ich weiß nicht warum ich das Gefühl hatte. Vielleicht war das götterlicher Seite, oder Schicksal. Ich schrieb sie an. Mein 2ter satz nach Begrüßung war das ich wirklich ein Gefühl habe das mit ihr nicht stimmen konnte und das sie vllt Probleme hat. Eine wirklich erstaunliche Situationen. Denn sie bestätigte. Es stimmte also was ich fühlte während ich abwesend war. Sie hat mir erzählt was heute so los ist. Wieder der Junge. Er kam wieder zum Gespräch. Langsam dachte ich wirklich, dass ich die Sachen vergessen sollte, aber tief in inneren war es so, zwischen Magen und Magen, was mir sagte "Niemals wirst du es vergessen wollen". Am Ende sagte ich einen Satz, was mir eine Sache klar gemacht hat. Ich sagte "Wenn du irgendwen hast, wird es mir nicht weh tun.", und es war eine Lüge. Aber ihr antwort war darauf.. "Schön, dass ich von dir sowas höre...gute nacht.". Sie war beleidigt. Und ging weg. Ich habe gemerkt, dass sie beleidigt war. Das zeigte mir, dass sie doch was fühlte und jetzt selbst verletzt war. Ich freute mich, gleichzeitig hoffte ich, dass sie nicht all zuviel Gedanken darüber macht was ich sagte damit sie nicht viel leiden muss. Am nächsten Tag 21.01.2007 sagte ich, dass es gestern gelogen war. Ich dachte das sie jemanden lieben würde, aber da ich wirklich zeigte, dass ich näher komme und das ich sie mag, habe ich es so gesagt. Und an dem Tag kamen wir auch zusammen. Ich und sie haben geständnis gemacht das wir beide was für einander empfinden. Es war toll.

Denn es war nicht das Gefühl, "ich habe eine Freundin...", sondern jemanden, die ich liebe. 

11.11.08 18:10, kommentieren

Tag 1.4 - Das erste Mal Tränen im Gesicht

Es war Februar. Ich hatte Praktikum. Ich hatte wenig Zeit um online zu sein. Mit ihr zu schreiben. Es war schrecklich. Ich hab Bilder gesehen wo sie tränen in Gesicht hatte. Es nahm mich mit und zerriss mich sehr. Was ich mein.. ich hatte selbst tränen in Gesicht als ich das sah.

An einem Abend hat sie mit mir schluss gemacht. Ich hab es nicht ernst genommen. Ich wusste einfach, dass sie mich zu sehr liebt um mich loszulassen. Ich hatte tatsächlich recht. Als online war, mit ihr schrieb sagte sie mir, dass sie wirklich schrecklich leidet. Meine Abwesendheit bereitete ihr Schmerzen. Sie dachte noch dazu, dass ich vielleicht nicht die Wahrheit sage. Das ich mit "Ich geh Arbeiten" was anderes meinte. Doch gut gegangen. Ich hab ih gesagt, dass Ich sie natürlich sehr Liebe und sie niemals alleine lassen werde. Das brennt wirklich in inneren, wenn man das geliebte Person weinen sieht. Ich konnte aus ihren Wörtern lesen wie traurig sie ist. Mein Schatz <3. Aber als alles geklärt war, sind wir wieder zusammen gekommen.

22.4.08 23:04, kommentieren